Mittwoch, 31. März 2010

Ostern

Bei uns hatte der Osterhase wohl keine Zeit und hat statt dessen den Enterich samt Frau geschickt. Jedes Jahr wieder fliegt hier ein Entenpärchen ein, paddelt ein bisschen auf unserem miniteich herum, setzt ein paar Kleckse auf Rasen und Terasse, um sich dann doch was Besseres zu suchen. Ostergrüße der besonderen Art!

Montag, 29. März 2010

Wollwerk

                                                                                                                                                                    
Ein Projekt ist abgeschlossen. Die Wolle ist so fein, dass man eigentlich ein Fleißkärtchen kriegen müsste. Aber das fertige Teil ist ja auch Belohnung genug, zumal es mal wieder für mich ist.













Damit es gleich weitergehen kann, ist eine ganze Ladung neue pflanzengefärbte Wolle angekommen. Was daraus wird, weiß ich noch gar nicht so genau. Aber die Farben sind eine Augenweide. Da hat schon nur das Wickeln Spaß gemacht.


Mittwoch, 24. März 2010

alter Stoff/neue Idee

Alte Stickereien vom Flohmarkt warten auf neues Leben. Mal sehen, was man daraus machen kann.










Es wird wohl ein Stofftürschild. Aus altem Material was Neues zu machen, finde ich einfach sehr interessant. Und-wie man sieht- wird auch noch gewerkelt.

Montag, 22. März 2010

gehäkeltes und genähtes Patchwork




Im Augenblick bin ich dabei, ständig neue Häkelquadrate zu arbeiten, die hoffentlich zu einer Decke wachsen.
Aus Walkstoffresten habe ich eine Crazy-Patchworktasche gearbeitet. Die Nähte habe ich bestickt. Die Farben sind sehr frühlingshaft, vor allem das lindgrüne Futter. Hat jedenfalls Spaß gemacht.

Sonntag, 21. März 2010

Ein Anfang - Frühlingsanfang

 Die ersten Osterglocken blühen, und der Frühling bringt auch neue Ideen.
Damit nicht die unendlich vielen Reste vom jahrelangen Stricken nutzlos in der Ecke liegen, habe ich mit allen vorhandenen Farben Musterlappen gestrickt. Es ist erstaunlich, wie gut doch all die verschiedenen Farben harmonieren. Man muss wirklich einfach ausprobieren. Man kann ein Kissen, eine Decke oder ähnliches arbeiten, vielleicht sogar eine witzige Tasche. Also, Überraschung inklusive.

Experimentieren macht mir am meisten Spaß. Das liegt sicher auch daran, dass meine Maschenproben nie mit denen im Muster übereinstimmen. Also habe ich mir angewöhnt, meine eigenen Muster zu schaffen. Macht sowieso mehr Spaß!
Liebe  Grüße an alle, die gern handarbeiten,
Magdalena