Dienstag, 28. Februar 2012

Neuer Post mit neuer Post

Herzlich willkommen an Karin und Kerstin, ich freue mich von euch zu hören. Gerade ist ein kleines Paket gekommen mit Laternchen, die ich hier erstanden habe. Da mussten gleich ein paar Bilder gemacht werden. Ich habe ein Silberkästchen, das ich vor vielen Jahren von einer alten Tante bekommen habe und das Gesangbuch meiner Urgroßmutter dazugelegt. Meine neuesten Filzblüten durften auch nicht fehlen. Kleine Glücksmomente.
Ich finde, sie machen sich auch sehr gut in meiner Schreibecke unter meinem neuesten Bild - eine Norwegenerinnerung. Ich bin mal ganz mutig und zeige es hier.

Freitag, 24. Februar 2012

viel - noch mehr - manchmal zu viel?

Warum hat der Tag nur 24 Stunden und da ist auch noch die Nacht enthalten? Ich möchte meine Ideen am liebsten alle gleichzeitig bearbeiten- und da verzettelt man sich doch heftig. Aber es ist doch gut, dass die Ideen noch da sind und es nie langweilig wird und ich glaube, es geht vielen von Euch so. Ich freue mich über die neue Leserin Erika aus dem fernen Ungarn, sie zeigt wunderbare Beispiele ungarischer Volkskunst. Schaut mal bei ihr vorbei. So, jetzt zu meinem Arbeitsdurcheinander: ich habe eine Jacke aus ganz feiner schwarzer Alpakawolle angefangen - das Lochmuster bei schwarzer Wolle, was hab ich mir dabei gedacht?  Aber es sieht schön aus.
Dann habe ich die nächste Filzrunde veranstaltet - diesmal kleine Blüten, ein wenig Frühling.
Und dann ging's nach dem Motto "Jeden Tag ein gutes Werk" mit Brotbacken für die überarbeitete Tochter weiter. Sieht doch zum Anbeißen aus, oder?
Zum guten Schluss zeige ich euch noch die schönen Stoffe, die ich bei Grete gewonnen habe. Ich weiß noch nicht was daraus wird, jedenfalls was für mich!!! Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Dienstag, 21. Februar 2012

Tauwetter

Überall ist vom Frühling die Rede, aber es wird wohl noch ein wenig dauern. Immerhin, die Tropfen glitzern schon an den Zweigen.
Ich freue mich über eine neue Leserin: frau kreativberg, es lohnt sich bei ihr vorbeizuschauen. Mit meinem Patchworkprojekt komme ich nicht so recht weiter, es fehlt die nötige Ruhe. Aber wei heißt es so schön - morgen ist auch noch ein Tag. Immerhin habe ich ein Kissen für die Tochter fertig.
Freut mich übrigens, dass ich nicht die einzige bin, die sich über das Gekrakel bei der Sicherheitsabfrage für die Kommentare ärgert. Meine Güte, muss sowas sein?
Ein bißchen habe ich noch bei der Decke geschafft - aber ich schiebe noch. Kennt ihr das auch? Man stiert so lange auf die Muster bis einem gar nichts mehr einfällt - alles doooof.

Sonntag, 12. Februar 2012

Sensation

Da wollte ich doch nur einen netten Glückwunsch an Grete schicken zu ihrem Bloggeburtstag und da gewinne ich den 2. Preis der Verlosung. Ich fasse es nicht. Vielen Dank, liebe Grete. Als ich Kind war gab es die Kinderbücher vom Schneider Verlag, die habe ich verschlungen. Hinten drin war immer ein Blatt mit so intelligenten Fragen wie"wie lange dauerte der 30-jährige Krieg?". Da habe ich mal ein Buch gewonnen. Vor ein paar Jahren habe ich mit einem meiner Söhne ein unglaublich schwere Rätselaktion bei der GEO mitgemacht, wir haben Lexika gewälzt, in Atlanten gersucht und haben tatsächlich all die kniffligen Fragen beantwortet. Da konnten wir uns auf die Schulter klopfen, aber gewonnen haben wir nix - ok, es gab 'ne Kreuzfahrt - war vielleicht besser so. Aber dass ich jetzt mal was gewonnen habe ist schööön. Im Garten habe ich momentan farbenfrohen Dauerbesuch.
 Mit dem Bild möchte ich 2 neue Leserinnen begrüßen: Claudia und Sanne. Schön, dass Ihr Euch für mein Blog interessiert. Ich habe mal wieder 2 Projekte gleichzeitig in Arbeit. 224 Patches habe ich geschnitten, das soll ein Bettüberwurf werden, aber ich bin mit der Zusammenstellung noch nicht ganz zufrieden. Einen Wandbehang will ich arbeiten - ich habe eine Skizze gemacht - und angefangen aus meinen selbst gefärbten Stoffen die ersten Konturen zu legen. Da wird sich aber noch viel ändern.



 Ich wünsche allen eine gute neue Woche.

Donnerstag, 9. Februar 2012

Buntes und Warmes

Ein herzliches Willkommen an Wiesensalat. Hurra, meine Restedecke ist fertig und hat ihren Platz in meiner Lieblingsleseecke gefunden. Da habe ich auch gleich noch eine Buchempfehlung. Renate Feyl hat zahlreiche Bücher über besondere Frauen geschrieben, die ich alle mit großer Begeisterung gelesen habe, sehr einfühlsam und humorvoll. Dieses erzählt die Geschichten der ersten wichtigen und erfolgreichen Porträtmalerin im Frankreich des 18.Jh. Was ist die Welt doch verrückt und sie ist es immer noch!Wenn man das liest, regt man sich darüber auf, dass eine verheiratete Frau nicht in die Académie aufgenommen werden durfte - aber wir dürfen erst seit den 70gern ohne Einwilligung unserer Ehemänner einen Job annehmen!!!!
Sind das nicht tolle Felsformationen und Schluchten? Die Formen der Natur sind doch in nichts zu überbieten.

Dienstag, 7. Februar 2012

Farben und Fühlen

Danke für die netten Kommentare. Das Bild vom letzten Post ist mit Acrylfarben gemalt, meist male ich aber mit Aqurellfarben in Lasurtechnik. Das ist wirklich Malen für die Seele - was Malen wahrscheinlich immer ist. Ich male für mich - um zur Ruhe zu kommen. Gerade die Lasurtechnik ist die Entdeckung der Langsamkeit, man fängt mit ganz zarten Farben an und legt immer neue Farbschichten darüber, dann entsteht das Bild fast von selbst. Hier sind drei Beispiele, die Blumen auf Leinwand, die anderen Bilder auf Papier und ein Photo von den Meisterwerken der Natur muss auch noch dazu. Ich wünsche allen einen schönen Wintertag - ich finde das Wetter übrigens toll.

Montag, 6. Februar 2012

Geschafft

Ich freue mich, dass Bettina zu meinen Lesern dazugekommen ist. Ich habe ja schon oft überlegt, ob ich nicht viel zu alt für diese Bloggerwelt bin, aber Spaß macht es doch, es ist einfach phantastisch weiviel kreative Leute es gibt. Also, was soll 's. An dem Fair-Isle-Pullover habe ich lange gestrickt. Zeitweise mochte ich einfach nicht mehr, dann habe ich auch lieber genäht. Ausreden finden sich ja immer genug. Aber jetzt ist er fertig, gerade richtig bei der Kälte. Ich habe ihn nicht aus Shetlandwolle gestrickt sondern aus pflanzengefärbter Schurwolle. Uff, ich bin jetzt wirklich froh, dass es geschafft ist.
Nicht genug gestrickt, hier ist meine neueste Schalkreation - schon ein bißchen Frühlingsfarben.
Ich habe wieder angefangen zu malen- das hat mir sehr gut getan.