Montag, 28. Juli 2014

der Reihe nach

Renovierungen planen macht Spaß, bei der Umsetzung verflüchtigt sich der Spaß irgendwie... Dann fängt man an wieder einzuräumen und findet nichts mehr wieder. So langsam, langsam kommt ein Sinn in meine Tätigkeit, ich habe sogar angefangen, alte Bilderrahmen zu reparieren und ein paar Bilder hängen auch schon. Immerhin!









Papiere ordentlich lagern können, der Wandbehang hängt wieder, neue Projekte können kommen.

Kommentare:

  1. Leere Räume haben etwas faszinierendes an sich, finde ich, sie nach und nach zu füllen, braucht dann aber doch wieder einiges an Überlegung. Das Zusammenspiel von Altem und Neuem, helle Flächen und farbige Tupfer gefällt mir sehr und genauer hinsehen musste ich bei dem alten Radio. Ein laut schnurrendes Uralt-Phillips-Schätzchen steht hier in der Küche (so viele Erinnerungen hängen daran).
    Die Idee der bunten Filzkugel-Scheiben mit Muscheln würde ich nach den Ferien gerne mit den Kindern in der OGS arbeiten, wenn's für dich ok ist, das mögen sie ganz bestimmt gerne.
    Hab eine gute und hoffentlich noch freie Zeit, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt, danke für den netten Kommentar. Du kannst die Idee gerne für die Kinder nehmen. Vielleicht schickst Du mir ein Bild? Ich wünsche Dir viel Spaß dabei.
      Magdalena

      Löschen