Freitag, 21. November 2014

Ist es wirklich...

...bald der 1. Advent? Bei den Temperaturen kann ich es kaum glauben. Aber der Kalender sagt wohl die Wahrheit. Entsprechend dem Motto:"was ist da, was kann ich daraus machen?" habe ich einige einfache Sterne gestaltet. Auf einen Stern aus etwas festerem Papier werden Sterne aus Notenpapier geklebt und dann nach Geschmack mit Goldstift bemalt und an einem goldenen Faden aufgehängt. Mir gefällt immer am besten, dass man gar nicht so ganz exakt malt, sondern einfach frei aus der Hand, ganz schlicht.






Ich möchte auch noch gerne Bettina begrüßen. Schaut mal auf ihrem blog Katzenfarm vorbei. Es wird euch gefallen.

Kommentare:

  1. Notenpapier, auch in solcher Form, hat einfach eine besondere Note. Man versucht, das Stück zu errkennen und vielleicht zu summen. Ich mag solche Dinge sehr. In der Adventszeit möchte ich die Karten mal wieder mehr selbst gestalten und werde deine schöne Idee bestimmt einbinden.
    Liebe Grüße zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja wundervolle Sterne. So nostalgisch und hübsch schauen sie aus. Eine tolle Idee! Schön, Dich und Deinen Blog gefunden zu haben. Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen