Dienstag, 22. März 2016

Heute

Ich denke, heute darf ein Post mal aus der Reihe tanzen. Angesichts der Nachrichten möchte ich Dietrich Bonhoeffer zitieren:

Friede muss gewagt werden, er ist das Gegenteil von Sicherung.

Ich zitiere das, weil ich die Schreihälse schon gehört habe, z.B. Frau von Storch von der AfD. Wer es immer noch nicht begriffen hat: Die Flüchtlinge fliehen vor genau diesem Terror, sie sind nicht schuld daran.
Ich bin eigentlich nicht besonders fromm, wohl eher kritisch. Aber wo immer ich reise, besuche ich Kirchen und empfinde sie als inspirierende Orte. Deshalb heute eine kleine Auswahl.










Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen wunderschönen Post- und wer könnte es besser sagen als dietrich Bonhoeffer, denn er wußte wovon er sprach!!! Friede hat was mit Taten und Wollen zu tun, und nicht durch Geschwätz!!!
    - Auch für mich sind Kirchen immer wieder ein spiritueller Ort- zum Stillewerden- zum Schauen und Aufnehmen, entweder von Worten oder von Bildern.
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  2. PS. lieben Dank auch für deinen Kommentar bei mir !!!
    heiDE

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon gläubig und Deine wunderschönen Bilder gefallen mir auch sehr gut.
    Aber Applaus und Standing Ovations bekommst Du für die ersten Sätze in Deinem Post.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Danke. Manchmal oder eher sehr oft möchte man etwas tun, und es ist dann meistens sehr wenig. Aber besser als nichts, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Kirchen sind wunderbare Orte der Besinnung und Ruhe, in Freiberg auch mal ganz laut mit Konzerten an der Silbermann-Orgel, die Silbermann eigens in Freiberg für den Dom entworfen hat. Wenn ich sie höre, bin ich glücklich und denke immer, welche wahnsinnige Geschichte hier in Freiberg verborgen ist.
    Ich wünsche dir Frohe Ostern zusammen mit deiner riesigen Familie,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen