Mittwoch, 13. April 2016

Ganz normal

Heute:
Gespräche geführt, auch einfach nur zugehört....
In regelmäßigen Abständen arbeite ich in einer Gruppe mit, die sich bemüht, Hilfen anzubieten. Manchmal klappt's, manchmal nicht. Türen öffnen und Brücken bauen ist oft nicht so einfach, vor allem, wenn man nicht sieht, was hinter der Türe wartet oder wo das Ende der Brücke liegt. Da passt das Erinnerungsbild aus Norwegen. Als wir auf diese Brücke gefahren sind, wurde mir ganz anders. Die Brücke schicke ich zu Pippa.



Zuhause Brot gebacken, mit Mühe die Finger davon gelassen. Das Ergebnis hat mich sehr erfreut. Ich schicke es zu Vanessa, denn das hat mich am heutigen Mittwoch erfreut.


Krach mit dem PC, manchmal tut er nicht, was ich will!! So weit kommt das noch, dass ich den Apparat erziehen muss. Fauch!.

Frustriert aufgeräumt und dann nette Entdeckung. Siehe da, die Stimmung hebt sich wieder. Wir haben in einer Ecke unseres Hauses eine große Philodendron stehen. Diese Pflanze hat sehr überzeugende Eigenschaften: sie gedeiht fast überall, sie ist dekorativ, sie krepiert nicht sofort, wenn man mal das Wasser vergisst. Mit anderen Worten: für mich ideal.



 Einen Fehler hat sie: sie wird von Schildläusen heiß geliebt, und da hilft nichts als regelmäßig mit einem feuchten Tuch abwischen. Das stand heute auf dem Programm und da kam  dieser kleine Kerl daher.


Die "großen" Enkel haben um die Blume herumgebaut und die gefährliche Raubkatze hat sich gut versteckt. Da bleibt sie jetzt bis zum nächsten Besuch, vielleicht vertreibt sie ja die Schildläuse.

Dann Kaffee genehmigt, noch schnell Schnittmuster vorbereitet (dazu später mehr) und überlegt, wie es mit der bunten Jacke weitergehen soll. 


Noch schnell Deutschunterricht geben....
Ein ganz normaler Tag, an dem mich eigentlich nur die Borniertheit mancher Zeitgenossen geärgert hat. Ach Quatsch, nur die schönen Sachen zählen.

Kommentare:

  1. Liebe Magdalena,
    das Brot sieht zum reinbeissen aus. einfach toll.
    Die bunte Jacke wird bestimmt ein Hingucker
    Einen angenehmen Wochenteiler wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. ...genau, Dussel ignorieren, mit Floskeln abspeisen, innerlich drüberstehen.
    Bist ne Gute, schönen Abend zum Abschalten wünsche ich Dir, herzlich P.

    AntwortenLöschen
  3. Die Brücke ist ja der Wahnsinn - da wäre mir auch ganz anders geworden. Tolle Aufnahme!
    Und das Brot sieht sehr lecker aus. Genau, nicht ärgern!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine atemberaubende Brücke...!!! Glaub ich dir gerne, dass dir beim rauffahren mulmig geworden ist... Wäre es mir bestimmt auch - ein tolles Foto!

    Leckeres Brot... ich rieche es förmlich bis hierher :)
    Deine Enkel spielen sehr naturgetreu, find ich Klasse!

    Dummheit anderer? Ärgern bringt nix... einfach so gut es geht abhaken und nicht mit in den Feierabend nehmen!

    ich wünsche dir einen entspannten Abend und grüß dich lieb, Joana

    AntwortenLöschen
  5. Very nice looking bread.....a therapeutic activity......tastes good too!
    Enjoy your evening.

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass ich in Norwegen nur mit Schiff & Bahn unterwegs war 😄!
    Dein Philodendron hat was mit meiner Birkenfeige gemeinsam, die ich mal fast vertrocknet aus der Schule gerettet habe. Die Schildläuse habe ich aber auch an meinem schönen Efeukranz auf der Terrasse gestern entdeckt 😁
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen