Donnerstag, 28. April 2016

Jahrestag

Vor fast genau einem Jahr konnten wir für eine Woche dem allgemeinen Chaos entfliehen und haben eine Woche auf Madeira verbracht. Es ist eine Insel für Blumenfreunde und Wanderer. Die Parks sind so atemberaubend schön, dass ich mich gar nicht trennen konnte, der reinste Blütenrausch. Hier ein paar Eindrücke aus dem botanischen Garten.







Wir haben uns einen Mietwagen genommen und das Landesinnere erkundet. Wir haben so viel Außergewöhnliches entdeckt und waren sehr beeindruckt. Die Insel hat eine ziemlich aufregende Geschichte, da sie oft von Piraten angegriffen wurde. Deshalb haben sich die Menschen in die verschlungenen Täler im Inneren der Insel zurückgezogen. Für Wanderer ein Paradies, vor allem, weil das Klima nicht zu heiß ist.






Den schönsten Tag haben wir außerhalb von Funchal in Blandy's Garden verbracht.





verlinkt zu Jutta und zu Ghislana und zu Photo der Woche bei Pippa.
Ich möchte euch noch auf den Raubbau im Tagebergbau der Appalachen aufmerksam machen. Hier https://weact.campact.de/petitions/totengraber-der-berge-stoppen könnt ihr dagegen unterschreiben.

Kommentare:

  1. Atemberaubend schön... Und danke, dass du auf die Petition hinweist, habe unterschrieben. Es ist entsetzlich, wieviel Lebensraum dort zerstört und vergiftet wird und wie sorglos mit der Gesundheit von Menschen umgegangen wird. Die Dokumentation in Bildern auf der Website ist sehr beeindruckend und aufwühlend. Da muss ich mir gleich noch mal deine wunderschönen Blütenbilder anschauen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, es ist wirklich aufwühlend. Vor allem ist das ja nicht das einzige Thema.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  2. Schöne Fotos bringen die Erinnerung an einen Urlaub mit der Tochter nachbohren Abitur auf der Insel, der teuerste, den wir je gemacht haben. Aber seltsamerweise hat die Insel, trotz all der herrlichen ( Lieblings) Blumen nichts in meinem Herzen zum Klingen gebracht. Ich frage mich bis heute, warum...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig, es ging mir nämlich ganz ähnlich. Die zerklüftete Landschaft und vor allem Blandys Garden haben mich wirklich gepackt, aber die Orte und die zugebaute Küste waren nicht so mein Ding.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  3. Wunderbar! - Und ich freue mich, wenn Du bei Foto der Woche dabei bist! P.

    AntwortenLöschen
  4. Auf Madeira würde ich wohl aus dem Fotografieren gar nicht mehr heraus kommen...ich müsste dann besser ohne den Mann in die Gärten gehen oder ihn in irgendeinem Café platzieren...:-) Er schaut sich das ja auch gerne an, aber nicht so ausgiebig, wie ich.
    Früher mochte ich die Strelitzie gar nicht, aber seitdem ich sie in Südafrika in der Natur gesehen habe, bin ich begeistert. Manchmal habe ich die Angewohnheit, solche exotischen Schätze auch zu Hause haben zu wollen. Aber es passt gar nicht zu meinem Gartenbild das Mediterrane...ein Wintergarten wäre nicht schlecht.
    Raubbau im Tagebergbau.... ich schau mal...klingt nicht gut.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön deine Reisebilder. Ich werde dir folgen und sehen wie es bei dir weitergeht.
    LG susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du dabei bist. Ich hoffe, es gefällt Dir weiter.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  6. Hallo Magdalena. Herrliche Blüten wunderschön anzusehen. Auch hast du toll geknipst. Sehr schöne Landschaft auf Madera.
    Schönen 1. Mai und relaxen Sonntag. Liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine wundervolle Fotoserie....
    und die Blütenpracht von Madeira habe ich so toll in Erinnerung.
    Ich hoffe, du warst auch im Orchideengarten von Dr.Schön.?!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen