Donnerstag, 12. Mai 2016

12 von 12 im Mai

Heute stand an: Fenster streichen, Unkraut jäten, Hecke schneiden.
Frühstück im Garten, 2x Augenzwinkern, Entschluss gefasst: Räder aufladen, ab in die Südsee. Die blöden Arbeiten gehen auch ohne Sonne.
Das Ziel ist die Xantener Südsee.
Xanten gehört mit zu den schönsten Orten am Niederrhein, mit einer langen Geschichte bis in die Römerzeit. Absolut sehenswert ist der Xantener Dom und natürlich der Archäologische Park.
Aber heute haben wir beides ignoriert. Nach einem kurzen Abstecher in die Stadt haben wir uns auf die Rundtour um die Xantener Südsee, die aus den alten Kiesgruben  entstanden ist.




wir hatten ordentlich Gegenwind. Aber die vielen Ausblicke, die üppig blühenden Weißdornbüsche, das alles hat sich gelohnt.


Kein Ausflug nach Xanten geht bei mir ohne Abstecher zur Bislicher Fähre. Da muss ein großer Blick auf den weiten Strom sein. Ganz in der Nähe ist ein großes Naturschutzgebiet, wo die Wildgänse auf ihrer Reise immer Station machen.

Das alles hat bis zum Nachmittag gedauert. Ab nach Hause, Photos hochladen. Natürlich im Garten. Aber.....


... da ist unser Riesenahorn. Er hat damals den Ausschlag gegeben, die ganze Familie hat sofort gesagt: wir wollen das Grundstück mit dem Baum. Das ist auch bis heute so geblieben, aber im Frühjahr, wenn er so üppig blüht wie jetzt, sieht es im Garten so aus.


Da wird der Tisch natürlich nicht ausgenommen und binnen kürzester Zeit sah mein Laptop aus wie der Teich. Also ganz schnell um die Ecke.



noch den Garten gießen, dann Wein auf der Terrasse. Den Tag mussten wir nutzen, das war die richtige Entscheidung.
Ach ja, meine Lieblinge, die Akelei ist seit gestern eifrig in Erscheinung getreten.

Mit diesem Bild wünsche ich euch ein schönes Pfingstwochenende. Egal, wie das Wetter wird, jeder Tag ist ein Geschenk.


Kleiner Nachsatz: Seht ihr den Staub auf den Blüten? Schöne Grüße vom Ahorn!

verlinkt zu NaturdonnerstagGhislana und Caro

Kommentare:

  1. Gut entschieden. All die Arbeiten gehen auch ohne Sonne, doch so eine Fahrradtour ist bei schönem Wetter gleich viel schöner. Deine Akeleien sind schön. Auch mit Staub. Es sieht aus wie Gold auf den Blüten.
    Lieben Gruß und auch Dir schöne Pfingsten
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. ...das Blütenstaub ist zur Zeit überall, liebe Magdalena,
    auch ohne Ahorn im Garten...das heißt, bei uns eigentlich bis gestern, denn heute regnete es den ganzen Tag...die Eisheiligen lassen schon grüßen...wie toll, dass ihr den Tag noch so genießen konntet...und ich durch deine Fotos ein bisschen mit,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Landschaftsbilder

    AntwortenLöschen
  4. Interessant, interessant! In Xanten war ich bisher nur einmal, muss ich zu meiner Schande gestehen. Und die Südsee und die Fähre war da nicht drin...
    Dir auch frohe Pfingsttage!
    Astrud

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Teichbild ist ein MONET! Vergrössern und an die Wand hängen, es ist wunder- wunderschön! P.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Kompliment.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das Kompliment.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  8. Bei dem Wort "Xanten" musss ich immer an die Nibelungen denken, sollte der Sage nach, nicht dies, die Heimat des unverwundbaren Siegfieds sein? Der Baum ist eine stattliche Erscheinung, wow, aber er hinterlässt auch seine Spuren, ohne Zweifel! Ich hoffe, ihr könnt euch auch in Zukunft, damit arrangieren?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes 12 von 12! Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  10. Den Ausflug hätte ich doch fast verpasst, aber da war die Mail mit deiner Baumverlinkung! Prächtiger Kerl, euer Ahorn, habe auch einen Ahorn als Hausbaum, aber einen Spitzahorn, die Blüte genieße ich sehr, aber die Sämlinge jedes Jahr - es werden immer mehr... ;-) Die Akelein blühen bei mir auch gerade, voll von gelbem Staub, von der Kiefernblüte... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen