Donnerstag, 16. Juni 2016

Rosarot

Heute hat es noch nicht geregnet, was erfreulich ist. Aber, ich glaube, ich muss auch mal für dieses Nass sprechen. Da es hier relativ viel regnet, ist es hier auch so wunderbar grün. Als wir vor ein paar Jahren in Barcelona waren, haben wir diesen Besuch zwar sehr genossen, weil es eine großartige und interessante Stadt ist, aber die lange Trockenheit hatte den Grünanlagen heftig zugesetzt. Das war streckenweise richtig niederschmetternd, und als wir auf dem Rückflug die Alpen überquert hatten und ich die satten grünen Flächen sah, war ich richtig glücklich. Also in allem das Positive sehen. Meine Rosen haben bisher den Regen gut verkraftet, deshalb bekommen sie heute einen Ehrenplatz.











die verschiedenen Rosatöne begeistern mich jeden Tag, aber das absolute Highlight ist die dunkelrote Kletterrose mit ihren Samtblättern.






mit dieser Blütenpracht spaziere ich zu Jutta.

Kommentare:

  1. Liebe Magdalena,
    das sind wunderschöne Rosenfotos. Sie sehen noch alle gut aus. Bei mir haben viele
    gelitten. Schade eigentlich.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, wir jammern immer übers Wetter, dabei geht es uns in Deutschland ganz gut, was das Wasser betrifft. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum man den Erdbeer- und Tomatenanbau in Spanien so extensiv betreibt. Das ist einfach zu viel für den kargen Boden dort.
    Eigentlich können wir ganz zufrieden sein, dass bei uns relativ problemlos so schöne Rosen wachsen, wie bei dir.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. ...wunderschöne Rosenfotos. Bei der "Samtrose" möchte man sofort mit den Fingern drüber streichen; so samtig sehen die Blütenblätter aus.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hach, was für wunderschöne Rosenbilder! Die ersten beiden Fotos sieht nach der Kletterrose New Dawn aus. Kann das sein. Die ist auch bei mir im Garten und hat dieses Jahr sehr mit Rosenrost zu kämpfen.
    Die rote Kletterrose ist ein Traum. Ich hol mir immer ein paar Rosenzweige ins Haus, dann habe ich auch gut davon, wenn es draußen regnet. Was soll`s. Wir können das Wetter eh nicht ändern, also nehmen wir es so wie es ist.
    Dir einen schönen Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben die Rose mal geschenkt bekommen und ich weiß den Namen nicht. Aber schön ist sie halt auch so.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  5. Wundervolle Blüten liebe Magdalena, und siehste...genau das ist der Grund warum es mich hier in den Norden der Insel gezogen hat. Ein paar wenige Male im Süden gewesen sind dort wirklich nur die Anlagen grün (weil bewässert), ansonsten sieht es für mich sehr öde aus.

    Dennoch achte ich selbst auch darauf nicht zu verschwenden, die Blühpflanzen die dann teilweise täglich gegossen werden müssen sollen blühen aber der Rasen wird nicht gesprengt. Wasser ist einfach wertvoll, und für mich ist z.B. absolut nicht zu verstehen warum auf Mallorca soviele Golfplätze (die Unmengen an Wasser brauchen) benötigt werden. Das ist Luxus, während Anbau von Gemüse und Obst eine notwenige Einnahmequelle ist. Diesbezüglich kann ja wegen der Sonne mehrfach geerntet werden. Leider hat das Festland die meisten Subventionen für den Export so drastisch gekürzt bzw. gestrichen das sich für die Canarios kaum noch lohnt....und ich bin überzeugt einige Mitteleuropäer würden auch gerne nen Cent mehr ausgeben wenn sie die leckeren Orangen, Tomaten und vor allem canarische Bananen essen könnten^^

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder und man kann beinahe den herrlichen Duft schnuppern ;-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Magdalena,
    deine Rosen sind wunderschön. Herrliche Bilder.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen