Donnerstag, 4. August 2016

Hungrige Besucher

In unserem Garten stehen mehrere Haselnussbüsche, die auch jedes Jahr ordentlich vollhängen. Aber glaubt bitte nicht, wir hätten was von der Ernte. Momentan ist wirklich was los. Da sitzen unsere Gäste über uns im Busch und schmatzen lautstark an den Nüssen. Sobald sie sich von uns gestört fühlen, werden wir mit den Schalen beschmissen. Soviel zum Dank über unsere Gastfreundlichkeit. In der Nachbarschaft gibt es mehrere Walnussbäume und jedes Jahr sprießen zahlreiche Walnussbäume in unserem Garten. Die fleißigen Sammler finden halt nicht alles wieder.



Die Herrschaften haben mir konsequent den Rücken zugewandt, so wichtig ist der Fototermin dann doch nicht.

Heute schicke ich nur ein paar Bilder aus dem Garten, diesmal alles in Weiß.


Die weiße Kletterrose beglückt uns schon zum zweiten Mal.


Die Agapanthus wollte erst gar nicht und blüht nun umso schöner.



Die unverwüstliche Begonie, die ihre Pracht auch im Schatten verbreitet.

Die Rispenhortensie, die ich im letzten Jahr schon aufgegeben hatte, hat sich gut erholt.

Diese kleinen Weißen heißen bei uns Knöpfchenblume, aber vielleicht weiß eine von Euch den richtigen Namen?



Nochmal die Agapanthus, sie bekommt bei mir immer eine besondere Anerkennung. Ich bin von diesen Blüten fasziniert seit meinem ersten Besuch auf Schloss Pillnitz und freue mich riesig, dass sie es bei mir aushält.

Zum Schluss bitte ich euch alle um Verständnis, wenn ich es nicht immer schaffe, bei euch einen Kommentar zu hinterlassen. Ich muss ein wenig runterfahren, denn hier stehen einige Gesundheitstermine an und es ist noch nicht ganz klar wie es weitergeht.

Kommentare:

  1. Ein schöner Rücken, kann auch entzücken (hihi). Bin gespannt, wann "unsere" Eichhörnchen wieder auftauchen. Die habe ich seit ein paar Wochen nicht mehr gesehen. Die Haselbüsche hängen voll, da könnten die sich betätigen. Immer wieder interessant, wo im Frühjahr überall Nüsse und Eichen keimen, weil die Tierchen "vergessen" haben, wo sie was vergraben haben ;-))).
    Liebe Magdalena, ich wünsche dir noch viel Vergnügen mit deinen Gästen und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. ...unser Haselstrauch hat dieses Jahr keine Früchte, liebe Magdalena,
    aber vergessene Walnüsse haben bei mir auch schon gekeimt...die Agapanthus ist wirklich schön, bei mir blühen auch welche...deine Knöpfchenblume ist ein Mutterkraut,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Weiße Blüten haben so was Edles und gleichzeitig Fröhliches an sisch. Ich mag sie sehr und bewundere deine Auswahl davon! Auch schön ins Bild gebracht :-) Für deine Termine wünsche ich dir alles Gute!!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Dann alles, alles Gute für dich!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. *lacht*...das ist ja klasse. Ach, das ist doch eine Belohnung wenn man sie so schmatzen hören kann, gelle.

    Toll im Garten wünsche ich dir dann gute Besserung und hoffe auf positve Nachrichten nach den Arztterminen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. dein weißer garten ist ja prächtig! für den schönen agapanthus hab ich leider keine überwinterungsmöglichkeit, sonst würde er hier bestimmt auch stehen. meine weiße schneewittchenstammrose ist leider irgendwann mal erfroren, seidem hab ich keine mehr. das mutterkraut wächst allerdings hier ganz wild und taucht mal hier, mal da auf - gerade dort, wo wind und vögel die samen hingebracht haben!
    liebe grüße und alles gute für dich!!
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Magdalena,
    Eichhörnchen im Garten etwas von dem ich immer träumte...
    Tut mir leid, dass sie Euch die Köstlichkeiten weg fressen....
    Danke für deine Gartenbilder und dein Teil geben!
    Ich grüße dich herzlich und war gerne zu Besuch,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Magdalena,
    ich habe neugierig deinen Blog besucht. Ein wunderbares Tagebuch, so zum Wohlfühlen und Reinlesen.
    Ich werde dir nun oft einen Besuch abstatten. Meine Kinder sagten zum Mutterkraut auch immer "Knöpfchenblume".
    Eine gute Zeit
    herzlichst
    Friederike

    AntwortenLöschen