Mittwoch, 16. November 2016

Nur ein Gruß...

vor allem an die Teilnehmerinnen des Collagetreffens in Köln. Ich bin so begeistert von euren Berichten und Bildern. Leider hatten wir hier einen Tag später viel Aufregung, weil mein Mann sich schwer verletzt hat. Er ist jetzt wieder zuhause und wir sind optimistisch. Ich bin aus dem Aufregungsmodus noch nicht ganz zurück und versuche zur Normalität zurückzukehren. Ich bin so dankbar für die Unterstützung meiner Kinder, sie sind wirklich eine großartige Truppe. Angesichts der allgemeinen politischen Lage nicht nur in den USA möchte ich hier folgenden Artikel teilen. Er sollte ein Appell an uns alle sein.

So, jetzt noch ein Bild von meinen Collagen und vor allem von dem kleinen Heftchen, das ich auf dem Grabbeltisch gefunden habe und auf fast allen Seiten beklebt habe, damit ihr alle eure Adresse reinschreiben könnt. Einige haben sogar noch weiter mitgestaltet. Darüber habe ich mich besonders gefreut. Ich werde mich noch bei euch allen melden.




Ich ergänze meinen Post um folgenden Beitrag, gefunden bei Alisa Burke.

Kommentare:

  1. Aufatmen auch bei mir über eure persönliche Situation! Den Artikel habe ich, sogar auf Englisch, verschlungen, obwohl ich meine Blumenkästen gerade bepflanze...Ich versuche, my goodness zu bewahren, muss mich allerdings immer öfter verunglimpfen lassen als Gutmensch oder Edle, auch hier im Netz. Manchmal bin ich stark genug, das auszuhalten, manchmal bräuchte ich euch im Rücken. Heute geht es mir nicht so gut, auch schmerzen Bein & Rücken. Aber morgen kann auch alles schon anders aussehen. Wie bei euch.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es ist ganz wichtig, dass wir - schon zu unserem eigenen Schutz - ganz gelassen bleiben aber trotzdem den Mund aufmachen. Es gibt schließlich nicht nur Idioten - dem Himmel sei's getrommelt und gepfiffen. Gute Besserung für Dich. Wir lassen jetzt alles bewusst ruhig angehen.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  2. ...oh je, so ein Schreck für dich, liebe Magdalena,
    da wünsche ich, dass es bei deinem Mann jetzt nur noch aufwärts geht und gute Genesung,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Alles Liebe und Gute zu dir und deinem Mann.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Wie gut, dass es Deinem Mann jetzt schon wieder besser geht; ich drücke die Daumen, dass das so weitergeht! Solch einen Schreck kann man so gar nicht gebrauchen.
    Liebe Grüße, Jorin (die, die ihre Blogadresse nichtmal auswendig kennt ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir herzliche Grüße und alles Gute für deinen Mann und deine ganze Familie!
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ach, das hört sich nicht gut an. Alles Gute für euch beide. Es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten. Wie gut, dass ihr die Kinder zur Seite habt.
    Ich denk an dich!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. danke für deine grüße, liebe magdalena! erstmal alles gute für deinen mann, so einen schrecken muss man erstmal verarbeiten.
    danke auch für die links, die aktion von alisa burke finde ich klasse, ich werde sie morgen auch verlinken. den anderen artikel muss ich mir noch übersetzen lassen.
    sei du jetzt herzlich gegrüßt von mano

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute deinem Mann.
    Das Treffen war bestimmt super.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Alles Gute für Euch und schön, dass das Treffen Spaß gemacht hat.

    Solche Collagen konnte mein Ex-Mann wunderbar machen. Er war so begeisert davon.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  10. Alles alles Gute für Dich und Deinen Mann. Danke für den link zu Burke und dem Spruch, nein Aufrtrag von Toni Morrison. Ähnlich haben wohl Viele reagiert, in und knapp nach der Schockstarre, Jana Mader hat ähnliches berichtet: https://le-bohemien.net/2016/11/17/lets-not-run-away-lets-face-it/. Ja Du kannste denn jetzt Stempel schneiden? Bis zum 5ten? Herzliche Grüße, Eva

    AntwortenLöschen