Freitag, 26. Mai 2017

Friday-Flowerday 21/ 17

Jetzt ist die beste Zeit für Blumensträuße. Heute dürfen zwei meiner Kletterrosen glänzen.







Die Blumengrüße schicke ich zu Helga.

Dienstag, 23. Mai 2017

Gedanken

Eigentlich wollte ich heute ausführlich über die Frühlingspost berichten. Aber ich muss nach den Nachrichten aus England erstmal innehalten.
Dieser Wahnsinn kommt immer wieder. Hüten wir uns vor herablassenden Bemerkungen in Richtung Islam Auch die christlichen Religionen haben eine lange blutige Geschichte hinter sich. Immer wieder verirren sich blutjunge Menschen im religiösen Wahnsinn, und dieser Wahnsinn ist keine Erfindung des Islam. Ich erinnere nur an Nordirland, die Zeiten der Inquisition, das furchtbare Unrecht der Kolonialmächte - nicht selten im Namen des christlichen Gottes - , es gehört zu den Erfahrungen meiner Jugend, dass eine Religionsbezeichnung auch als Schimpfwort taugt.


Bei dem Besuch in Xanten habe ich diese lateinischen Zitate fotografiert. Die römische Geschichte beeinflusst unsere Gesellschaft bis heute, es ist uns nur nicht immer bewusst, und es gibt ein paar Wahrheiten, die ihre Gültigkeit nie verlieren.




Sonntag, 21. Mai 2017

Niederrhein 9/2017

Heute haben wir einen schon lange gehegten Plan in die Tat umgesetzt. Wir haben den archäologischen Park Xanten besucht, und es hat uns gut gefallen. Vor vielen Jahren waren wir schon einmal da. Seitdem ist viel geschehen. Es gibt viel für Kinder zu sehen und auch zu tun.




Teil einer Waserleitung


Auch am Sonntag wird gearbeitet.



Alle Rekonstruktionen stehen auf den Originalfundamenten. Hier sieht man die Nachbildung des Badehauses.


Die Hecken kennzeichnen den Verlauf der Stadtmauer.



Es ist noch unbekannt, welcher Gottheit der Tempel geweiht war. Deshalb hat man ihm den Namen "Hafentempel" gegeben, weil er unmittelbar am früheren Hafen lag. Heute verläuft der Rhein mehrere Kilometer entfernt.


Den sehr großzügig angelegten Spielplatz sollte man vielleicht erst ansteuern, wenn man den größten Teil der Sehenswürdigkeiten "abgearbeitet" hat.


einfaches "Taxi".....


oder Luxusreisewagen?


Ist dieses Gelb nicht wunderbar?


Dies ist der neue Museumsbau, errichtet auf den Fundamenten das Badehauses.



Die Konstruktion ans Stahl und Glas schützt die Ausgrabungen und empfindet gleichzeitig das beeindruckende Badehaus nach.



Das Modell des Badehauses


Auf dem Boden kann man noch die Muster erkennen.


In der Ausstellung wird an einem Beispiel gezeigt, wie farbenfroh die römischen Gebäude gestaltet waren.


Muster für einen Türrahmen


An diesem Modell wird eindrucksvoll gezeigt, wie groß die römische Stadt war.

Es wird eifrig weiter gegraben, überall sieht man Areale, die markiert sind und wo bereits mit den Arbeiten angefangen wurde.
Wenn ihr mal Lust habt, Xanten zu besuchen, packt genug Proviant ein und zieht bequeme Schuhe an.
Wir sind dann noch in das nahe gelegene Stadtzentrum spaziert und haben uns eine "Domspitzentorte" geleistet. Meine Güte, ich habe das Stück nicht geschafft.



So, diesen schönen Sonntagsspaziergang schicke ich dann ganz schnell noch zu Andrea zum Samstagsplausch. Ich flutsche sozusagen noch schnell durch die Türe.

Freitag, 19. Mai 2017

Friday-Flowerday 20/ 17

Viel Besuch - viele Blumen, da ist die Teilnahme am Blumenfreitag von Helga ein Kinderspiel.

Ich hoffe, ihr habt so viel Freude an den Blumen wie ich.











Schönes Wochenende!

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gartenfreuden 3/17

Die letzten Sonnentage haben für viel neue Farben im Garten gesorgt.


Die letzten Tulpen verblühen.




Die Alliumblüten entfalten sich.

Diese gelben Blüten der Kletterrose sind immer die ersten.








Kornblumen siedeln sich bei uns immer wieder an anderen Stellen. Sie gehören mit zu meinen Lieblingsblüten und deshalb gibt es heute eine Extrapräsentation.











Eigentlich sollen noch einige Schalen bepflanzt werden, aber es wurde mir zu nass.

Den Gartenspaziergang schicke ich zu Ghislana zum Naturdonnerstag und zu Loretta und Wolfgang zum Gartenglück.