Navigationsleiste

Dienstag, 31. Juli 2018

Bäumchenzucht

Im letzten Jahr habe ich einen winzig kleinen Ableger von einem Pfennigbaum geschenkt bekommen. Als Kind hatte ich so einen schon mal. Das Wunderbare an diesen Gewächsen ist, dass sie so pflegeleicht sind und  mein Südfenster gut aushalten. Außerdem sind sie extrem leicht zu vermehren. Einfach einen Zweig abbrechen und ein paar Tage in Wasser stellen und schon wachsen kleine Würzelchen. Die dickfleischigen Blätter brechen leicht ab. Dann kann man sie einfach in Erde stecken, da wächst auch noch was. Etwas großspuriger klingt der Name Geldbaum, bringt aber auch die Finanzen nicht in Ordnung.



Die Älteren unter euch kennen vielleicht noch das "Melittaprinzip": die Errungenschaft der 50-ger Jahre waren Kaffeefilter aus Porzellan, meistens von der Firma Melitta. (Eine Nachbarstochter hieß Melitta, die hatte mein ganzes Mitgefühl). Jedenfalls gehörte es zum Programm, dass spätestens bei dem zweiten Gebrauch das Porzellanteil die erste Macke davontrug und dann hielt das gute Stück für die Ewigkeit. Auf der Suche nach Blumentöpfen für die Ableger fand ich in der hintersten Schrankecke zwei Kaffeefilter. Das sind ideale Blumentöpfe, Loch ist schon vorhanden, ein Teller als Untersatz ist schnell gefunden. So haben diese Teile noch eine sinnvolle Aufgabe.







So machen nicht nur die Gartenpflanzen Freude, sondern auch die Stubenhocker. Zu meiner Überraschung blühen 3 der Orchideen wieder. Die Pflänzchen betrachte ich immer mit etwas Respekt, aber es scheint ihnen bei mir zu gefallen.





Ich hoffe, ihr habt alle viel Schatten.
Den Pfennigbaum schicke ich mit herzlichen Grüßen zu Ghislana zum Naturdonnerstag, es ist zwar nur ein Bäumchen, aber vielleicht darf er doch mitspielen?


Kommentare:

  1. Liebe Magdalena,
    schön ist Deine Bäumchenzucht :O) Im Melitta-Filter die gefallen mir ja super gut *schmunzel* ..... Meine Mama hat einen davon im Garten, der ist mehrere Jahre alt und schon ganz schön mächtig ;O)
    Die Orchidee blüht auch wunderschön!
    Komm gut durch einen weiteren heißen Tag .....
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt...also bei den vielen Geldbäumen (unter dem Namen kenne ich sie) die ich habe müsste ich schon Millionärin sein *gg* Habe so einige davon im Garten, einfach weil sie so unkompliziert sind, und das Schöne ist dass ich die Ableger oder wenn was abgebrochen ist einfach in die Erde stecken kann. Sie wachsen von selbst an.

    Mit Orchideen habe ich nicht so viel Glück d.h. im Haus schon versucht. Vielleicht sollte ich es draussen mal versuchen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Orchideen müssten es bei Dir gut draußen schaffen. 1x in der Woche leicht wässern und am besten Halbschatten.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen