Navigationsleiste

Freitag, 7. Dezember 2018

Wohltuende Übungen

Nach dem übervollen November war in der letzten Woche Zeit für kreative Tätigkeiten. Ich habe mich ja vor Wochen in einem Anfall galoppierenden Wahnsinns für die Adventspost bei Michaela Müller und Tabea Heinicker angemeldet. Im November konnte ich gar nicht genug den Kopf über mich selbst schütteln. Aber siehe da, ein paar Tage kreative Ruhe haben alles wieder gerichtet. Ich habe mit wachsender Begeisterung mit Tusche und Acrylfarbe herumgematscht, gedruckt, gezeichnet, gewischt. Alle Karten sind fertig. Nur die Beschriftung fehlt noch. Aber ich habe auch noch ein wenig Zeit.


Die 7 Karten sind von Edelgard Weigt, Christine Lustig , Karen Maisenbacher , Bogi Bell , Lucie Meyer und Christine Bosch.


Das ist mein Stapel.




Und das ist ein Teil meiner Experimente.
Es war auch wieder Zeit zu lesen und ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen:


Daniel Kehlmann, Tyll

Ein mit bewundernswerter Leichtigkeit und Spracheleganz geschriebenes Buch über den 30-jährigen Krieg. Die Figur Tyll ist angelehnt an die des Till Eulenspiegel und sie führt sozusagen durch die Geschichte. Sehr eindrücklich wird das ganz "normale" Leben in einer völlig aus den Fugen geratenen Welt beschrieben. Ich habe das Buch kaum an die Seite legen können.

Mit Freunden haben wir die Gabriele Münter Ausstellung in Köln besucht und sehr genossen. Ein kleiner Band über diese besondere Frau musste mit nach Hause. Das ist nach "Tyll" jetzt das nächste Buch.



Kommentare:

  1. Liebe Magdalena,
    jetzt hätten mich ja Deine Karten auch interessiert. Die gezeigten sind jedenfalls wunderschön. Ich liebe ja so handgemachte und ganz persönliche Post.♥
    Das Kehlmann-Buch kenne ich und kann es ebenfalls nur wärmstens empfehlen.
    Angenehmen Start ins Wochenende und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön, ihr habt auch so eine schön mitteilsame Gruppe, ich habe einige Karten schon ein paarmal auf Instagram gesehen. Toll, dass du auch dabei bist und dir die dafür genommene Zeit gut tut. Das empfinde ich auch immer so. In der Kölner Ausstellung war ich, mit Michaela... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Oh, du warst in Köln! Das nächste Mal vorher melden, bitte! ( die Ausstellung habe ich allerdings schon vor einem Jahr in M gesehen...).
    Schön, dass du dich getraut hast, bei der Postkunst mitgemacht hast. Ich bin diesmal nicht dabei.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Magdalena,
    Deine Karten sehen zauberhaft aus!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche, voller kleiner Glücksmomente!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen