Navigationsleiste

Sonntag, 9. Dezember 2018

Zeit der Ruhe

Lieber Besuch hat mir eine neue Christrose mitgebracht. Das hat mich besonders deshalb gefreut, weil meine Christrosen im Garten von den Schnecken ordentlich gerupft worden sind. Ich habe den Topf erstmal auf die Terrasse gestellt und war doch ziemlich verblüfft, als eine verspätete Biene angeschwebt kam. Hoffentlich ist sie auch gut nach Hause gekommen. Trotz Regen hat der Garten immer noch einen erstaunlichen Farbkasten bereit. Da habe ich dann doch mal zur Kamera gegriffen.






Die Gartengrüße schicke ich zu Loretta und Wolfgang, deren Seite über ihren wunderbaren Garten so inspirierend ist.

Passend zum Monatsmotto der Zitronenfalterin ging es diese Woche hier sehr gemächlich zu. Ich habe mit viel Freude an der Adventspost gearbeitet. Hier habe ich davon berichtet. Um die Weihnachtsmärkte mache ich einen großen Bogen. Das ist mir zu viel Gedudel. Aber ich bereite hier zuhause immer gerne unsere traditionelle Einstimmung vor. Es ist immer Rot und Grün mit Holz und schlichten Kerzen. Das genügt uns, damit fühlen wir uns wohl.




Solche schönen Webbänder gibt es übrigens hier.




Endlich habe ich auch Zeit gefunden, mit unseren Reisealben anzufangen. Da ich so altmodisch bin, alles noch selbst einzukleben, dauert das natürlich. Für die ersten habe ich mir kompakte Skizzenbücher bestellt. Ich habe schon oft selbst gebunden. Aber ich fürchte, dann werde ich nie fertig.



Gebacken habe ich auch, mal was ganz Neues, Sternenkuchen im Glas. Das Rezept habe ich von einer Freundin und die hat es aus einer Zeitung. Ich weiß aber nicht aus welcher.



So geht's:

6 feuerfeste Gläser mit geraden Seiten (250-300ml) einfetten
Sterne: 75g Mehl, 50g weiche Butter oder Margarine, 25g Zucker, 1/2 TL gem. Kurkuma
zu einem Mürbteig verkneten und ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
Dann daraus Sterne ausstechen und diese an die Seiten der Gläser drücken.

Schokoteig: 4 Eier, 200ml Öl, 200ml Milch, 400g Mehl, 1P Backpulver, 100g Kakao, 200g Zucker, 2 P. Vanillezucker
Eier mit Öl und Milch schaumig rühren, die anderen Zutaten zufügen und den Teig in die Gläser füllen. Die Gläser nur zu 3/4 füllen, sonst läuft der Teig über.
Ofen auf 180° vorheizen, ca 30Min backen. Dann sofort die Gläser mit Deckel schließen. Wenn die Kuchen nicht lange halten sollen, kann man den Deckel auch weglassen.

Da ich endlich mal wieder ein schönes Tor zu Nova schicken möchte, habe ich mal in meinen Bildern gestöbert und habe dieses Tor gefunden. Das hat nichts mit unserer Reise zu tun. Es ist ein Bild aus der Altstadt von Amsterdam.



Ich schicke liebe Grüße zu Andrea mit besten Genesungswünschen.

Kommentare:

  1. Mach es Dir gemütlich am 2. Advent. So schöne Sterne - gebacken, gebastelt, gesägt... Grün ist es auch hier noch, ab und an noch ein Blümchen, aber verspätete Bienen habe ich nicht mehr entdeckt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ....der "Glasl-Kuchen ist ja interessant - wird der dann "gelöffelt" (sicher eine blöde Frage!)
    Chinesische Tempeltore in Amsterdam - da ist eine Anreise nicht so weit ;-))
    Eine schöne zweite Adventswoche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Magda, das sieht ja schön gemütlich bei Dir aus. Ich hoffe Du hattest einen schönen zweiten Advent.
    Hab morgen einen guten Start in die neue Woche. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. ...deine Deko gefällt mir sehr gut, liebe Magdalena,
    und die Kuchensterne im Glasfinde ich eine tolle Idee, das merke ich mir mal...

    wünsche dir eine entspannte zweite Adventhälfte,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Magdalena,
    ich muss mich bei Dir entschuldigen, erst jetzt habe ich Deine lieben Willkommensgrüße gelesen (sie sind irgendwie im Spamordner gelandet) und nun in meiner kleinen Blogpause (zur Zeit ist viel zu tun bei uns) habe ich meine Seite "aufgeräumt" und da habe ich sie entdeckt und bin gleich zu Dir geeilt.
    Gebacken habe ich auch schon, allerdings die klassischen Kekse wie jedes Jahr ;-) Im Moment scheint es so als das ich wohl nochmals nachbacken müsste (grins).
    Deinen Kranz finde ich sehr schön, vor allem die Bänder gefallen mir sehr gut. Dieses Jahr gibt es auch wieder einen Kranz - darauf bestand unsere Jüngste. 2 Jahre habe ich mich kreativ mit einem Gesteck ausgelebt, das fand sie zwar auch ganz schön, aber ein Kranz ist es eben nicht.
    Nun hängt auch bei uns wieder einer.
    Ich wünsche Dir einen schönen 2. Adventsssonntagabend und noch weiter viel vorweihnachtliche Ruhe,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Magdalena, es heißt bei Dir ja nicht umsonst Farbmagie, da ist schon etwas wahres dran. Gefunden hast Du viel was das Herz erfreut, auch der Sternkuchen sieht gut aus.
    Liebe Grüsse in die zweite Adventswoche,Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Das Bild gesehen würde man echt denken es ist in Asien aufgenommen^^ Klasse und witzig und ich danke dir dafür und dass du mit dabei bist.

    Mit dem Kuchen finde ich auch absolut witzig...sowas im Glas-noch nie gesehen und auch hier ein danke für das Rezept.

    Wünsche dir noch einen entspannten Wochenbeginn und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Magdalena,
    leider hat es bei uns das ganze Wochenende geschüttet wie aus Eimern, da macht man es sich gerne daheim gemütlich. Ich mag gerade die echt handgemachten (wenn man kann, natürlich auch gerne selbst) Dekorationen.
    Hab einen guten Wochenstart,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Lavendelträumerei10. Dezember 2018 um 12:29

    Hallo Magdalena. Wunderschön sieht deine Christrose aus. Meine blühen schon im Garten.
    Sehr hübsch deine Holzsterne toll gearbeitet. Finde ich auch der Garten sieht zu jeder Jahreszeit schön aus,
    auch im Winter. Schöne besinnliche Adventszeit. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jana. Ich hoffe, meine neuen Christrosen können sich besser gegen die Schnecken wehren.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  10. bei dir sind noch gingkoblätter an den bäumen? hier ist schon lange alles leergefegt, auch in den parks sind jetzt die bäume kahl. hier regnet es dauernd, dabei wollte ich auch nochmal farben im garten sammeln. deine adventsdeko mag ich und kuchen sowieso! mal sehn, wo ich ein feuerfestes glas auftreiben kann, denn der kuchen sieht total schön aus!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Magdalena,
    oh ja, die NAtur hat immer noch herrliche Farben für uns bereit .... es gibt noch immer soviel schönes zu entdecken! Dein Adventskranz gefällt mir so gut und der Sternenkuchen im Glas sieht toll aus! Danke für das Rezept, das werd ich mir mal mitnehmen :O)
    Mit den Weihnachtsmärkten, da geht es uns auch genauso! Irgendwie ist da die Besnnlichkeit und die Ruhe erloren gegangen, mir ist da auch viel zu viel Trubel! Da machen wir es uns auch lieber daheim gemütlich, mit Kerzenschein und Basteleien ;O)
    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche, voller kleiner Glücksmomente!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich wünsche Dir auch eine schöne Zeit mit vielen gemütlichen ruhigen Ecken.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  12. Liebe Magdlena,
    ja,es ist schon verwunderlich, wie farbenfroh die Natur zurzeit noch ist. Einer unserer Wildbirnenbäume trägt noch sein komplettes Herbstlaub. Auch ein paar Rosen blühen noch an geschützten Stellen.
    Dein Sternkuchen im Glas schaut sehr lecker aus. Werde das Rezept bestimmt ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Grüße und viel Spaß beim Backen!
      Magdalena

      Löschen