Samstag, 10. November 2012

Wer aufräumt, der findet

Manchmal- also wirklich nur manchmal - packt mich der Aufräumfimmel, meistens, wenn ich das Gefühl habe, dass es wirklich nicht mehr anders geht. Aussortieren, wegschmeißen, Flusenmäuse wegwischen....und Sachen wiederfinden. Mein Arbeitsplatz ist ein schöner alter Sekretär, den meine Familie aus den Bombentrümmern gerettet hat. Daran habe ich schon meine Hausaufgaben erledigt, damals war es ein ziemliches Bruchstück. Irgendwann ist er bei meinem Vater als Werkzeugschrank im Keller gelandet und da habe ich ihn dann rausgeholt und in Ordnung bringen lassen. So hat er überlebt. Diese kleinen Fächer sind herrlich, aber die haben auch immer so einen Saugeffekt - pffft- sind Sachen darin verschwunden. Ja, und dann kommt eines Tages der Aufräumfimmel und dann findet man einen uralten Zirkel, einen zerdötschten Brieföffner, eine schöne alte Blechdose und das Allerbeste: einen kleinen Zettel, den meine zweitälteste Tochter mir vor vielen Jahren zum Geburtstag geschrieben hat:
Liebe Mama, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Schön, dass Du heute auch mal wieder etwas älter wirst. Viele Küsse.....
Was war es schön, diesen Zettel wiederzufinden!
Meine Weste ist auch fertig. Es tut sich also wieder was.

Kommentare:

  1. Ich beneide Dich um den schönen alten Seketär!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hi, I do believe this is an excellent blog.
    I stumbledupon it ;) I am going to return yet again since I saved as a favorite it.
    Money and freedom is the best way to change, may you be rich and continue to help others.
    Feel free to visit my blog ffnote.com

    AntwortenLöschen