Montag, 15. Dezember 2014

Warum einfach...

...wenn es auch kompliziert oder klecksig geht? Ich weiß, es gibt überall Massen an Geschenkpapier, schön, geschmackvoll, hübsch hässlich. Was das Herz oder die Geschmacksverirrung sich wünscht. Trotzdem kann ich es nicht lassen, einfaches Packpapier in allen Varianten zu bedrucken. Zeichenpapier eignet sich auch, da kann man nette Kartengrüße machen. Das Beste daran ist, das geht auch sehr gut mit Kindern. hier Eindrücke von einem klecksigen Wochenende:


Papierrollen mit Gummis umwickeln, Schwamm in Stücke schneiden, Farbe drauf...



Papiertücher zerknüllen, in Farbe tauchen...


Dann kommt der gute alte Kartoffeldruck...




ein netter Text dazu, und man hat eine wunderbare Glückwunschkarte...


zu Weihnachten dürfen die Sterne nicht fehlen...




Garnröllchen und Bucheckernhülsen, die schmale Seite von einem Radiergummi, zusammengebundene Strohhalme....



Silberpapier mit Sternen ist doch viel besser...


aus Korkentupfern werden Blüten

buntes Chaos geht auch, ein schönes Band dazu und fertig...

Kommentare:

  1. So was, gerade noch hustend auf dem Sofa und schon wieder lustige Kleckse :-)). Deine Lichter sind total niedlich und die Alben sehr schön gestaltet. Hin und wieder überkommt mich ebenfalls das Bedürfnis unsere Fotos schön unter zu bringen aber ich glaube ich bin da ein paar Jahre im Rückstand. Der Kartoffeldruck ist bei meinen Kinder zu jeder Jahreszeit beliebt, auf die Idee Geschenkpapier zu gestalten bin ich allerdings noch nicht gekommen!

    Herzlichste Grüße eine gute Besserung und schön warm einpacken, mit dem gehäkelten Schal ;-))

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Magdalena,
    I love the paper towel idea! I used to make stamps out of potatoes for my children. I will save the paper towel idea for my grandchildren.
    Thank you!
    Terry

    AntwortenLöschen
  3. Wie recht Du doch hast! Die Idee ist genial!

    AntwortenLöschen