Dienstag, 10. Mai 2016

Nähzeit

Das war ein Genuss heute. Ich hatte endlich Zeit, ganz in Ruhe zu nähen. Da müssen die Schnecken noch warten. Die Wahl fiel auf den Leinenstoff vom holländischen Stoffmarkt und den Schnitt habe ich aus diesem Buch:


Vor ein paar Wochen habe ich es im Internet entdeckt und bin total begeistert. Schlichte, leicht veränderbare Schnitte.

Die Applikationen habe ich mir überlegt und habe sie aus meinen selbst gefärbten Stoffen zugeschnitten, dann mit farblich passendem Quiltgarn frei gesteppt.





Ich trage wahnsinnig gerne Leinen, es knubbelt zwar , aber es ist angenehm zu tragen, im Sommer kühl, im Winter warm.

Im Garten verabschieden sich die Tulpen so langsam. Diese Blüte fand ich so faszinierend, dass ich sie für die Schwarz-Weiß-Fotografie ausgesucht habe.



verlinkt zu: creadienstagdienstagsdingehandmadeontuesday .

Kommentare:

  1. Wie unterschiedlich die Menschen doch sind! Ich habe meine Versuche mit Leinen aufgegeben, denn ich finde es im typisch rheinischen Sommer ( schwülwarm ) gar nicht angenehm zu tragen. Ein ( gekauftes ) Shirt, in dem ich mich besonders wohl fühle, ein sehr feiner Jersey, hat sogar einen gewissen Kunstfaseranteil. Das hat mich sehr überrascht, lässt mich aber nach ähnlichem Material immer wieder suchen. Was lerne ich daraus: Eines schickt sich nicht für alle!
    Ich freue mich aber mit dir, dass du dich nun mit der für dich passenden Kleidung versorgen kannst!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, jeder muss das für ihn Richtige finden.
      LG
      Magdalena


      Löschen
  2. Oh, solche schlichten und nicht so "engen" Schnitte mag ich auch so gern. Deine Applikationen geben den rechten Pfiff ;-). Leinen trägt sich wunderbar, ich liebe es auch und trage es fast immer... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will's halt schön und bequem haben.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  3. Das war ja dann ein doppelter Genuss, liebe Magdalena. Jedenfalls hat dein Näh-Tag ein ganz wunderbares Ergebnis gebracht. Toll, diese Applikationen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Magdalena,
    das Kleid gefällt mir.Bequem und ansprechend.
    Ich liebe Leinen auch. Das Knittern muss man
    in Kauf nehmen.
    Einen sonnigen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Eine wahre Schönheit, deine Tulpe aus dem Garten! Ich freue mich, dass du sie für mich eingefangen hast, ein schöner SchwarzWeissBlick.

    Es sind ja nicht nur die Woll-Lieferanten die viel zu schlecht bezahlt werden ...

    Liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  6. ...die Applikationen sind toll, liebe Magdalena,
    das Kleid gefällt mir richtig gut,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist sehr schön geworden. Ich mag vor allem die Applikationen. Und Teekesselchen ist ein feines Spiel. Ich mag es.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll; diesen SAchnitt mag ich auch sehr gerne und je nachdem welches Material man verwendet ist es immer wieder anders - super!

    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Tulpe... (und ein wunderbarer Kleiderschnitt)
    viele Grüße
    Jaelle

    AntwortenLöschen