Sonntag, 5. Juni 2016

Ein Versprechen...

wurde eingelöst.
Vor einigen Jahren haben zwei meiner Kinder in New York gearbeitet und eigentlich wollten wir sie da besuchen. Da hat meine Gesundheit leider so nachgelassen, dass davon gar keine Rede sein konnte. Also hieß es:"Wenn Mama wieder fit ist, wird die Reise nachgeholt." Jetzt war es so weit. Meine Kinder sind schon lange wieder in Deutschland. Aber wir haben viele Tipps bekommen und haben letzte Woche unseren ganz privaten New York Marathon absolviert. Ich glaube, wir haben nicht alles, aber doch sehr viel gesehen. Das Wetter war wunderbar und wir haben uns einfach treiben lassen.





Die Straßenschluchten, der Lärm, die Hektik,


aber auch viele Oasen der Ruhe, eine kilometerlange Promenade am Hudson River entlang, vor allem immer mit genug Bänken zum Ausruhen.




Blick vom Rockefeller Center auf die St. Patricks Cathedral.



Diese paar Eindrücke sollen für heute genügen. Ich werde noch ein paar Tage brauchen, um wieder meinen alten Rhythmus zu finden. Bei euch allen habe ich schon vorbeigeschaut und ich werde mich auch noch "richtig" melden.
Diese Stadt ist sehr beeindruckend, aber ich bin sehr dankbar für mein ruhiges Zuhause im Grünen. Der Blick in die Welt hilft, das Zuhause zu lieben.

Mit einem Zitat von Brecht möchte ich enden:

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.

Kommentare:

  1. Toll....das muss bestimmt super beeindruckend gewesen sein. Eigentlich mag ich keine Großstädte, aber nach NewYork möchte ich auch nochmal irgendwann. Muss genial sein, trotz Hektik und ich danke dir für die tollen ersten Eindrücke.

    Somit welcome back und take care

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, interessant ist es wirklich, aber der unglaubliche Lärm ist auch sehr anstrengend. Nach einer Woche war es genug.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  2. Hallo Magdalena,
    das ist ein so schöner Post über NY und wunderbare Bilder. Ich habe richtig in Erinnerungen geschwelgt, bei mir ist es jetzt 19 Jahre her das ich diese tolle Stadt besucht habe, jetzt habe ich noch einmal alles richtig aufgesaugt. Es ist eine gigantische Stadt man sollte unbedingt dort gewesen sein.Außer dem Sightseeing haben mir die Musicals am Broadway sehr gut gefallen und die Met damals war gerade Placido Domingo dort, hach schön. Danke fürs zeigen.
    Einen guten Wochenstart und viele liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dich gut verstehen, man nimmt so besondere Eindrücke mit.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  3. ...ich war noch nie in New York; das sind ja ganz beeindruckende Bilder! Mit deinem letzten Satz hast du recht; so geht es mir auch immer, wenn ich von einer Reise zurück komme.
    Einen schönen Tag noch & LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo mAGDALENA; SCHÖN; dass du wieder gut gelandet bist !! NY muss gigantisch sein, " ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals richtig frei" ging DOCH schon mal in San Fransico mit zeriss`nen Jeans ::))
    Ich freue mich auf weitere Bilder von dir
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, San Francisco ist ja wohl auch eine Reise wert. Meine Tochter hat sehr davon geschwärmt.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  5. Ich glaube, mein Eurozentrismus ist inzwischen manifest... Nach NewYork werde ich wohl nicht mehr kommen.
    Das Verrückte: Es macht mir nichts.
    Aber wenn man davon träumt, sollte man es tun...
    Schön, dass du wieder da bist!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht mir eigentlich ähnlich. Die Reise hatte eher familiär-persönliche Gründe, und ich bin froh, dass wir es gemacht haben. Ich weiß auch aus den Berichten meiner kinder, dass die Landschaften in den unterschiedlichen Gegenden gigantisch sind. Aber mir wird wohl die enorme Entfernung zu anstrengend. Und insoweit fehlt mir auch nichts. Ich ziehe eh Europa vor.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  6. Hallo Magdalena,
    New York war bestimmt eine Reise wert und wahnsinnig interessant. Meine Cousine hat über 40 Jahre in Los Angeles gelebt und ich sollte sie besuchen kommen, aber ich mag solche langen Reisen/Flüge überhaupt nicht. Dem Zitat von Brecht kann ich auch nur zustimmen, mehr Grün und Ruhe ist mir auch wesentlich lieber.Aber über die Fotos freue ich mich trotzdem sehr.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der langen Reise ist wirklich ein Argument, vor allem der Rückflug nach so einer intensiven Woche hat es in sich.
      LG
      Magdalena

      Löschen
    2. Das mit der langen Reise ist wirklich ein Argument, vor allem der Rückflug nach so einer intensiven Woche hat es in sich.
      LG
      Magdalena

      Löschen