Montag, 12. September 2016

Eine kleine Hommage

Eigentlich mochte ich sie nie besonders - diese sehr eleganten Blumen. Ich hatte auch immer den Eindruck, dass Orchideen in dem Moment, wo ich sie ansehe, sofort traurig zusammenfallen. Dann ist es passiert - binnen kürzester Zeit bekam ich mehrere Orchideen geschenkt. Ich war einigermaßen ratlos. Aber eine Freundin machte mir Mut und behauptete tollkühn, dass diese Pflänzchen eigentlich sehr pflegeleicht sind. Und siehe da, es stimmt. Jetzt erblühen die Orchideen zum zweitenmal. Ich kann es kaum glauben. Sie sind äußerst genügsam und ihre Blüten sind ja wirklich wunderschön, kleine, höchst elegante Ladies.






Auch in Schwarz-weiß entwickeln sie ihre besondere Anmut.





Und noch einmal ganz nah:




Sie haben es mir leicht gemacht, sie doch noch zu lieben.
verlinkt zu Frauke und zu Gemma und zu Riitta.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir viel Glück mit ihnen. Mit Orchideen hatte ich bislang nur wenig Glück. Mir sind sie immer kaputt geworden. Ich habe es vorerst aufgegeben.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ...schön hast du sie beschrieben, diese eleganten Ladies!Ich mag sie sehr!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Magdalena,
    was für traumhafte Aufnahmen....
    Super schön...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was für wunderschöne Bilder. Auch in schwarz-weiß ein Traum. Leider hab ich nicht so das Händchen für diese Schönheiten.
    Alles Liebe und noch eine schöne Woche,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. ...bei mir haben sie es noch nicht geschafft, liebe Magdalena,
    ich weiß nicht warum, aber ich mag sie nicht...aber pflegeleicht sind sie wirklich...ich bekam vor vielen Jahren mal ein Gesteck mit Orchideenblüten geschenkt und brachte es nicht über mich, sie einfach zu entsorgen, denn das kann ich bei Blumen dann nun doch nicht ;-)...also stellte ich sie an einen etwas abgelegenen Platz in der Küche, dort sollten sie bleiben, bis sie verblüht sind, sonst habe ich sie nicht weiter beachtet...weder gegossen noch sonst was...und was soll ich sagen: viele Wochen haben sie dort gestanden und geblüht...ich hatte schon den Verdacht, sie seien künstlich, waren sie aber nicht, irgendwann viel später erst wurden sie unansehnlich und ich konnte die Schale entsorgen...na, jetzt bin ich aber ins Plaudern gekommen ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Klasse, das ist doch wirklich schön dass du nun soviel Glück damit hast. Schaut auch schön aus.

    Gibt es hier im Anaga Gebirge auch endemisch, leider war ich zur falschen Jahreszeit dort. Ansonsten stehen so einige bei den Bewohnern auf den Mauern ihrer Häuser. Ich selber habe mich auch noch nicht rangewagt.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. It looks like they are very happy in your care! The photos are fantastic, especially those in monochrome! Wow!

    AntwortenLöschen
  8. Phalaenopsis are pretty easy and come in many colors! I love the white ones, yours is beautiful. Amazing shots Magdalena. Thank you for sharing at my FW! Have a great day.

    AntwortenLöschen