Navigationsleiste

Sonntag, 24. März 2019

Woche 12/2019

Es war eine Woche voller Gartenarbeit, einige Besuche im Gartencenter. Neue Blumentöpfe mussten her und alle möglichen neuen Pflanzen. Die ersten Sämereien sprießen schon, aber für viele Dinge ist es noch zu früh. Wir wollten unseren Garten auf jeden Fall noch insektenfreundlicher gestalten und haben gemerkt, dass wir auch bisher schon eine Menge richtig gemacht haben mit unterschiedlichen Heckenpflanzen, Fingerhut, Lungenkraut, wildem Wein und vielen anderen. Unser Garten ist nie ordentlich, auch das ist durchaus ein Pluspunkt.



Über die ersten Tulpen haben wir uns gefreut.





Die Pflanzenzucht macht sich ganz gut.
Jede Menge Bärlauchbutter habe ich gemacht. Aber man sieht gar nicht, dass ich ganz viel abgeschnitten habe.



Die erste Frühlingspost ist angekommen von Heidi Stevens (ohne Blog). Ganz zarte Farben mit einem Kätzchenzweig. Richtig, richtig schön! Vielen Dank!



Mit dem kleinen Enkel habe ich auch einen Nachmittag Kleisterpapier gemacht. Er konnte dann voller Stolz der Mama einen Zweig mit Ostereiern mitbringen.




Aus dem selbst gemachten Kleisterpapier konnte er noch seine Geburtstagseinladungen basteln.




Gelesen: Madeleine Albright "Faschismus", eine Warnung. Wer immer noch nicht verstanden hat, was in unserem Land und sonst in Europa los ist, dem empfehle ich dieses Buch. Sachlich, genau recherchiert, bestechend klar analysiert sie, was zu der deutschen und schließlich zur Weltkatastrophe geführt hat. Was braucht es dafür? Lüge, Brutalität, Egomanie und eine Bevölkerung, die nicht informiert ist und den Lügenargumenten auf den Leim geht, weil die so schöne einfache Erklärungen liefern. Das Buch habe ich selbst gekauft und bezahlt und was ich hier schreibe ist eine Empfehlung für Freunde. Selbst gelesen habe ich es auch noch.
Aktuell zeigt sich auf unterschiedlichen Ebenen, welch Geistes Kind die Bl(r)aunen sind. Betrügereien ohne jede Hemmung und im Bundestag ganz offene Hetze gegen Sinti und Roma. Trotzdem bekommen sie genug Wählerstimmen, um in die Parlamente einzuziehen. Verstehen muss ich das nicht.

Aber ich lade euch ein, euch diesen Beitrag anzuschauen:





Ich schicke Grüße zu Andrea , zu Loretta und Wolfgang und zur Zitronenfalterin, die in diesem Monat den Frühling begrüßt.

Kommentare:

  1. liebe Magdalena na da warst Du ja schon sehr fleißig. Ich habe mich heute an zwei Fenster gewagt.
    Es ist schon recht schlimm, was in der Welt passiert. Leider haben die Menschen viel vergessen.
    Hab einen schönen Start in die neue Woche. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Schön, sieht es in deinem Garten aus! Ja, wir müssen uns alle dafür einsetzen, dass die Bienen, Hummeln und andere ein gutes Leben in unseren Gärten haben. Man tut, was man kann... Die Frühlingspost mit den Palmkätzchen ist zauberhaft und die Kräuterbutter ist bestimmt lecker. Was für ein Spaß, Kleisterpapiere mit dem Enkel herzustellen. Das könnte ich auch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Gartencenter ohne Auto ist nicht mehr. Das ersparte Geld trage ich jetzt zum Nachbarn, der lässt es mir auch ins Haus tragen, nur Pflanzen tu ich noch selbst. Unser Garten ist inzwischen auch recht "wild", es geht einfach nicht mehr, zumindest ich kann wenig machen, wenn ich schon den ganzen Haushalt mache. Und dann möchte ich noch Zeit für meine Projekte behalten...
    Eine produktive Woche wünsche ich dir!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Die Tulpen sind sehr schön. Ich mag das zarte Pastellgelb. LG

    AntwortenLöschen
  5. Hübsche Frühlingsblüher hast Du fotografiert! Deine Bärlauchbutter ist ja sehr hübsch in Form gebracht!
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. da hast du ja schon fleissig gegärtnert ;)
    bei mir ist es noch nicht so weit
    aber ich könnte langsam anfangen ein paar Töpfe einzusäen

    wie schön dass es schon bei dir blüht

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Magdalena,
    das ist doch wirklich wundervoll, wie jetzt alles beginnt zu blühen und zu sprießen!
    Angenehmen Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Ja, so ein "wilder" Garten ist etwas Wunderbares. Wir müssen gerade auch etwas Arbeit reinstecken, nachdem der Gärtner überalterte Pflanzen und den (aggressiv gewordenen) Bambus entfernt hat. Aber "ordentlich" wird es bei uns eh nie ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich auch auf den Frühling und die ersten Primeln habe ich auch schon. Da freut sich die Seele! Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
  10. Guten Tag liebe Magdalena,
    gerade habe ich dich bei dem Gastbeitrag von Marion bei mir auf dem Blog entdeckt. Was für einen schönen Blog du führst!! Gefällt mir sehr gut. Eine Frage hätte ich, wo finde ich denn das Rezept für die Bärlauchbutter? Das sieht ja sehr appetitlich aus!! Ich wünsche dir einen schönen Tag.

    Liebe Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Grüße. Da habe ich doch gleich mal bei Dir vorbeigeschaut. Schön! Für die Bärlauchbutter brauchst Du nicht viel Rezept. 1Paket weiche Butter, eine gute Handvoll Bärlauch und eine Prise Salz. Die Bärlauchblätter möglichst fein hacken, mit dem Salz über die Butter geben und alles ordentlich durchkneten. Man kann eine Rolle formen und die in Scheiben schneiden. Ich habe eine kleine Silikonbackform genommen. Nach einigen Stunden im Kühlschrank kann man die Butterküchlein gut auslösen. Ich habe sie dann eingefroren.
      LG
      Magdalena

      Löschen
  11. Hallo Magdalena. Sieht ja schon gut bei dir aus das erste blühen macht doch Freude.
    Lecker deine Bärlauch Butter. Schöne Woche noch und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen